5 TRICKS WIE DU MEHR GEMÜSE ISST

 

So im Prinzip ist es uns allen klar: Zumindest 5 Portionen Gemüse pro Tag ist das Maß der Dinge, denn Gemüse sind eine fantastische Quelle an Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen, Fasern, Wasser, Antioxidantien und weiteren wichtigen Nährstoffen für den Körper. Auch 2018 :) . An einigen Tagen kann das viel schwerer fallen als an anderen Tagen. Aber wir haben einige Tipps gesammelt, die es insgesamt einfacher machen!

 

1. Mehr Gemüse zum Frühstück

Was nach einem seltsamen Tipp klingt, ist in Wahrheit ein einfacher Weg deine Gemüse-Zufuhr auf’s nächste Level zu bringen. Zu einem Omelette gibt’s somit einfach eine extra Portion Gemüse, du kannst dein Gemüse auch kurz anbraten / toasten, oder zB Karottensticks zum Dazuknabbern bereitstellen. Gemüse und Furcht beinhalten wichtige Phytochemikalien, die unseren Körper für Herzkrankheiten und Krebs schützen und genau deshalb sollte es ab sofort die doppelte Portion gleich zum Start in den Tag geben!

 

2. Probier Neues – Mut zum Unkonventionellen!

Blumenkohl muss nicht immer eine Beilage sein, sondern kann doch auch einmal zur Hauptspeise werden. Blumenkohl enthält Sluforaphan, welches deinen Körper gegen viele Formen von Krebs verteidigen kann. Außerdem kann es perfekt als Ersatz für Reis verwendet werden und macht sich ebenso exzellent in Suppen und Salaten. Probier Neues!
3. Grill, Baby!
Beim Grillen, oder auch Fondue und Raceltte liegt das Hauptaugenmerk gerne auf Fleisch. Jedoch lassen sich auch viele Gemüsesorten wunderbar grillen, oder im Rohr braten, wodurch auch weniger Öl als im Kochprozess verwendet werden muss.

4. Gemüseaufstrich selbstgemacht

Du liebst Dips und Aufstriche? Versuch dich doch selbst an einem. Egal ob aus roter Beete, mit Acovado, Süßkartoffel, oder sogar Kürbis, oder Spinat. Die Möglichkeiten im Netz sind wahrlich unzählbar und Dips und Aufstriche sind einfach zubereitbar und halten sich dann auch wunderbar im Kühlschrank! Dazu perfekt: Selleriestangen, oder Karottensticks zum Knabbern! Doppelter Sieg!

 

5. Gemüse im Mix

Wir lieben Smoothies! Während du dein Gemüse nicht NUR trinken solltest und gerade im Winter auch der Smoothie-Konsum normalerweise weniger wird, sind Smoothies (2/3 Grünzeug und Gemüse und 1/3 max Obst) ein super Weg die unterschiedlichsten Nährstofflieferanten einzubauen. Grünkohl, Spinat, Salate – hier passt alles rein, was dir schmeckt!

Für den Winter perfekt: Suppen mit viel Gemüse!

 

 

Alles was wir also hin und wieder brauchen ist ein wenig Kreativität und den Willen. Und ZACK etabliert sich eine neue Gewohnheit, die dir nachhaltig gut tun wird!